Bambus-Fahrrad 1895

Bambus Fahrrad 1895

Erstmals wurden um 1894 in England Bambus-Fahrräder vorgestellt.

Siegfried  Bauer, Ehrenmitglied des RSV-Wendlingen, mit dem Nachbau eines Bambus-Fahrrades aus dem Jahre 1895. Das Rad wurde von einer Firma in England in Serie gebaut. Nach dem Bankrott der Firma, wurde es weiterhin in Österreich gebaut, wo sich sogar  ein Club der Bambusradfahrer gegründet haben soll. Der Rahmen und der Lenker sind aus Bambusholz und werden von Manschetten zusammengehalten. Jede Manschette musste für das jeweilige Bambusrohr angepasst werden. Die Felgen  wurden aus Holz gefertigt und schlauchlos bereift. Die Originalräder besaßen Stahlfelgen, die wie Bambus angemalt wurden.