09.02.2014 Hallenwanderpokalfahren in Altbach/Kreispokal

Wie schon in den letzten Jahren gilt der am vergangenen Sonntag ausgetragene Altbacher Hallenwanderpokal gleichzeitig als 1. Wertung im Kreispokal. Der RSV Wendlingen hatte mit 17 Starts die größte Sportlergruppe dabei. Vanessa Knoll zeigte im 1erJuniorinnen aufsteigende Form und belegte mit 41,83 Punkten Platz eins. Bei den Schülerinnen U15 erreichte Linnea Härtel mit einer sehr guten Leistung 56,32 Punkte und Platz zwei vor Mara Riedel (Platz 3 / 31,27). Die Siegerin in dieser Disziplin kam mit Lena Kling vom RV Bonlanden (84,33). Johanna Koch kam bei den Schülerinnen U13 mit 44,05 Punkten auf Platz drei. Die Plätze fünf bis sieben gingen an Mona Häusel (37,25), Johanna Ott (30,29) und Aileen Kuhn (24,78), alle vom RSV Wendlingen. Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf begeisterte das Publikum mit dem zum ersten Mal gezeigten Handstand. Sie siegte mit 85,77 Punkten deutlich vor Tamara Böpple vom RV Bonlanden (49,65) Bei den Jüngsten, den Schülerinnen U11 waren gleich fünf Sportlerinnen aus Wendlingen dabei. Andela Vujanovic belegte nach einer sehr sauber ausgeführten Kür mit 29,40 Punkten Platz drei. Alexandra Georgiadis erreichte 27,62 Punkte und blieb damit hauchdünn hinter Nelia Hägele vom RKV Denkendorf auf Platz fünf. Malina Patzelt fuhr bei ihrem zweiten Wettkampf sehr konzentriert und gut. Bei der letzten Übung hatte sie das Pech, dass sich der Lenker verdrehte und sie dadurch stürzte. Mit 22,97 Punkten errang sie trotzdem noch Platz acht. Sonja Fischer und Laura Fischle fuhren ihren ersten Wettkampf. Mit einer gelungenen Kür erreichten sie 16,40 bzw. 11,85 Punkte und damit die Plätze zehn und elf. Im 2erKunstfahren holten sich Linnea Härtel und Johanna Koch mit 32,84 Punkten den Sieg. Raphael und Johanna Ott starteten erstmals im 2erKunstfahren der offenen Klasse. Auch sie durften sich mit 12,69 Punkten über einen Sieg freuen. In der Einzeldisziplin Schüler U15 belegte Raphael Ott mit 24,89 Punkten den zweiten Rang hinter Justus Heisrath vom RV Bonlanden. Alexander Weber blieb bei den Schülern U13 bis zur letzten Übung fehlerfrei. Beim Lenkerstand, den er erstmals im Wettkampf zeigte, stürzte er jedoch. Durch diese Abzüge erreichte er nur 33,01 Punkte und damit Platz zwei hinter Ruben Geyer vom RKV Denkendorf (50,91). Lukas Hierl durfte bei den Schülern U11 erstmals das „Treppchen“ besteigen und wurde mit 12,73 Punkten dritter. Hier siegte Raphael Blum mit 25,10 Punkten vor Johannes Alber (16,86) , beide vom RV Plattenhardt.

In der Pokalwertung belegte der RSV Wendlingen Platz drei hinter dem RV Bonlanden und dem RKV Denkendorf.