10.04.2016 Bezirksmeisterschaft Schüler in Erlenbach

Für die Schüler-Bezirksmeisterschaft im Kunstradsport, die am vergangenen Sonntag in Erlenbach bei Heilbronn ausgetragen wurde, hatten sich 13 Sportler des RSV Wendlingen qualifiziert. Mit einem neuen Bezirksmeister, zwei Vizemeistern und drei 3. Plätzen, sowie weiteren guten Platzierungen kehrten sie in die Lauterstadt zurück.

Den Titel und damit den größten Erfolg sicherte sich Malina Patzelt in der Altersklasse U 11. Sie hatte dafür den Schwierigkeitsgrad ihres Programms aufgestockt und neue Übungsteile eingebaut. Sie fuhr sehr konzentriert und meisterte ihre Höchstschwierigkeit, den freien Sattelstand, fehlerfrei. Durch diese Leistung verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung auf 60,34 Punkte und wurde verdient neue Bezirksmeisterin. Platz 2 belegte Nelia Hägele mit 54,40 Punkten vor Mia Schneider mit 44,65 Punkten, beide vom RKV Denkendorf. Jule Stuhlmüller und Hannah Sester vom RSVW nahmen erstmals an diesem Wettbewerb teil und waren mit Platz 10 bzw. 21 erfolgreich. Sonja Fischer dagegen hatte großes Pech – sie verletzte sich beim Einfahren so schwer, dass sie am Wettkampf nicht mehr teilnehmen konnte. Alexandra Georgiadis zeigte bei den Schülerinnen U13 eine gelungene und sturzfreie Kür. Diese wurde von dem Kampfgericht mit 48,55 Punkten und Platz drei belohnt. Siegerin in dieser Disziplin wurde Lena Leutgeb vom RKV Denkendorf mit 87,49 Punkten vor Anna Lindenmaier von der SportKultur Stuttgart (59,05 Punkte). Ebenfalls auf den dritten Platz kam die Wendlingerin Johanna Koch bei den Schülerinnen U15. Sie zeigte ein fehlerfreies Programm und erzielte 54,05 Punkte. Die Disziplinwertung und damit den Titel gewann Victoria Wernet Garcia vom RKV Poppenweiler vor Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf. Alexander Weber konnte bei den Schülern U15 trotz eines Sturzes seinen aufgestellten Platz verteidigen und wurde Vizemeister. Der Titel ging ungefährdet mit 72,76 Punkten an Ruben Geyer vom RKV Denkendorf. Auf Platz drei fuhr Luca Mannese vom RMC Cleversulzbach.

Bei den Schülern U13 hatte Raphael Heinz vom RSVW erstmals den Kopfstand im Programm, den er auch fehlerfrei zeigen konnte. Ein kleiner Fehler kurz vor Ende seines Vortrags, verhinderte ein besseres Ergebnis. Dennoch konnte er sich mit 53,34 Punkten auf Rang 2 verbessern und wurde Vizemeister. Titel und Sieg ging an Nico Lewicki vom RSV Concordia Erlenbach (72,76 Punkte). Platz drei belegte Jonas Mächtig vom RKV Ilsfeld. Bei den jüngsten Schülern, den U11, fuhren gleich drei Wendlinger mit. Gabriel Heinz hatte sich sehr viel vorgenommen. Doch große Nervosität und daraus resultierende Abwertungen, verhinderten sein angestrebtes Ziel, die Quali zur Württembergischen Meisterschaft. Mit herausgefahrenen 30,11 Punkten errang er dennoch einen guten 3. Platz, und stand damit auf dem Siegerpodest. Ganz oben stand hier Simon Halter vom RSV Concordia Erlenbach (38,67 Punkte) und dazu noch Luca Wolf vom RRKV Nordheim (32,19 Punkte). Die beiden anderen RSV’ler, Lukas Hierl (22,93 Punkte /4. Platz) und Valentin Brauneisen (20,57 Punkte / 7. Platz) konnten mit ihrem Abschneiden bei der ersten Teilnahme auf Bezirksebene sehr zufrieden sein.

Malina Patzelt, Raphael Heinz, Alexandra Georgiadis, Johanna Koch und Mona Häusel haben sich für die Württembergische Meisterschaft in Nebringen qualifiziert. Zuvor nehmen aber Raphael und Malina am kommenden Sonntag noch am BW-Cup in Trillfingen teil.