10.05.2015 Württ. Schülermeisterschaften in Nebringen

In der Sporthalle in Gäufelden-Nebringen wurde am Muttertag die Württembergische Meisterschaft der Schüler im Kunstradsport ausgetragen. Vom RSV Wendlingen hatten sich 4 Sportler dafür qualifiziert. Malina Patzelt im 1er Schülerinnen U11 durfte als erste ihr Können zeigen. Sie fuhr eine fehlerfreie Kür und bekam dafür 46,29 Punkten zugesprochen. Dieses bedeutete eine neue Bestleistung und Rang 4 bei ihrer ersten Landesmeisterschaft. Die Medaillen sicherten sich Ceyda Altug aus Friedrichshafen (84,30 Punkte) vor Hannah Reichle aus Mochenwangen (52,55) und Liv Junger aus Gomaringen (51,81).

Auch für Raphael Heinz bei den Schülern U11 war es der erste Start auf Landesebene. Er begann mit seiner schwierigsten Übung, dem Frontlenkerstand. Diese gelang, aber beim Abgang musste er kurz vom Rad. Auch danach gab es noch die eine und andere Unsicherheit in seiner Kür. Trotzdem konnte er sich mit 32,06 Punkten auf den 4. Platz vorfahren. Auf das Podium schafften es Nico Lewicki vom RSV Erlenbach mit 52,36 Punkten, sowie Simon Riedinger (50,21 Punkte) und Jonas Mächtig (46,97 Punkte), beide vom RKV Ilsfeld.

Linnea Härtel und Johanna Koch fuhren im Zweierkunstfahren der U15. Bereits in der ersten Minute gab es eine kurze Bodenberührung, danach lief die Kür fast fehlerfrei. Doch das überaus strenge Kampfgericht sah viele, teilweise nicht nachvollziehbare, Abwertungen, sodass sie nur 40,14 Punkte zugesprochen bekamen. Die bedeutete ebenfalls den undankbaren 4. Platz und damit verpassten sie auch knapp die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Überraschende Landesmeister wurde das Duo des RV Bonlanden, Tamara Böpple und Stella Rith, mit 52,15 Punkten. Auf den Plätzen folgten Selina und Leonie Drews vom RKV Denkendorf (51,53 Punkte) und Ronja Zahn/Melissa Zörner ais Erlenbach (43,51 Punkte).