11.01.2015 8. Wendlinger Winterpokal

Zum 8. Mal richtete der RSV Wendlingen am vergangenen Sonntag in der Sporthalle im Grund seinen „Wendlinger Winterpokal“ im Kunstradsport aus. Ein Novum in der Geschichte dieses Wettbewerbs war, dass innerhalb des Pokalfahrens auch die Kreismeisterschaften der Junioren und Elite im Kunstradsport ausgetragen wurden. Dies bedeutete, dass neben den 18 Disziplinen im 1er und 2er Kunstradsport weitere 9 Disziplinen im Mannschaftssport Einrad und Kunstrad ausgeschrieben waren.

Im Pokalfahren sorgte das Team Wendlingen1 dafür, dass der Mannschaftspokal in der Lauterstadt blieb. Raphael Heinz, Malina Patzelt, Mona Häusel und Lukas Hierl belegten in der Mannschaftswertung Platz 1, und verwiesen die Teams des RSV Öschelbronn und des RSV Solidarität Randersacker1 auf die Plätze.

Der RSVW nutzte den Heimvorteil und schickte alle Kunstradsportler für 19 Starts ins Rennen, soviel wie noch nie. Darunter auch drei Neulinge, die ihren ersten Wettkampf bestritten und zufriedenstellende Ergebnisse herausfuhren. Dies waren Valentin Brauneisen (Platz 5), Jule Stuhlmüller (Platz 10) und Emma Haid (Platz 11).

Raphael Heinz siegte bei den Schülern U11 mit 31,16 Punkten vor Tim Rheindt vom RRKV Nordheim (23,45) und seinem Vereinskameraden Lukas Hierl (13,72).

Alexander Weber fuhr erstmals bei den Schülern U15. Obwohl ein hochwertiger Übungsteil misslang belegte er mit 29,25 Punkten Platz 3 hinter Simon Köcher vom RSV Öschelbronn (98,26) und Malte Staudenmaier vom RKV Herbrechtingen (42,12). Malina Patzelt belegte bei den Schülerinnen U11 mit 39,02 Punkten, nur um 0,9 Punkte geschlagen, Platz 2 hinter der Siegerin Vanessa Müller vom RSV Öschelbronn.

Sonja Fischer (19,20) auf Platz 6 und Laura Fischle (10,74) auf Platz 8 starteten ebenfalls für den RSVW.

Bei den Schülerinnen U13 landete Mona Häusel mit 45,81 Punkten auf Platz 3 hinter Jana Pfann vom RKB Bruckmühl (75,42) und Ina Häcker vom RSV Öschelbronn (58,65). Alexandra Georgiadis und Andela Vujanovic folgten mit 33,90 bzw. 32,26 Punkten auf den Rängen 4 und 5. Im 2er der Schülerinnen siegten Johanna Koch und Linnea Härtel mit 35,77 Punkten. In ihrer 1er Disziplin, den Schülerinnen U15, belegte Johanna Koch Platz 3 mit 47,56 Punkten, knapp vor Linnea Härtel mit 46,39 Punkten. Mit Rang 5 machte Mara Riedel das Wendlinger Trio perfekt. Der Sieg ging hier an Franka Wüst (101,66) vor Nadine Vogel (87,73), beide aus Randersacker.

Im Zweierkunstfahren der Juniorinnen erreichten Linda-Maria Cavallo und Lara Aldinger mit 80 Punkten Platz 3 hinter Anice Niedermayer/Alina Freisler vom RKV Denkendorf (87,78) und Sophie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach (98,26). Im 1er der Juniorinnen siegte Ramona Dandl vom RKB Bruckmühl mit 118,77 Punkten vor Lena Kling vom RV Bonlanden (105,33) und Simone Kuhn vom RSV Randersacker (68,17). Vanessa Knoll hatte etwas Pech und belegte abgeschlagen Rang 4. Zum Abschluss des Winterpokals startete mit Moritz Herbst das „Zugpferd“ des RSV Wendlingen. Dieser konnte mit einer gelungenen Kür, die mit 184,04 Punkten bewertet wurde, dicht an seine persönliche Bestleistung heranfahren und siegte in der Eliteklasse.

Für die Junioren und Eliteklassen war dieser Wettkampf gleichzeitig die Kreismeisterschaft. Moritz Herbst wurde wiederum Kreismeister. Linda-Maria Cavallo und Lara Aldinger belegten Platz 2 hinter Niedermayer/Freisler vom RKV Denkendorf. Für Vanessa Knoll bedeutete ihr Ergebnis Platz 2 hinter Lena Kling vom RV Bonlanden.

Teresa Fröschle und Nina Stapf starteten erstmals im Zweierkunstfahren der Frauen. Sie wurden mit 130,72 Punkten Kreismeisterinnen. In den Mannschaftsdisziplinen kam es durch Krankheit bzw. Verletzungen zu zahlreichen Ausfällen.

Der RSC Köngen ging mit 4 Teams ins Rennen um die „Titel im Kreis“. Die 6er Einrad Junioren (offene Klassse), mit Daniela Klein, Lena Groser, Eva Geiselhardt, Sabrina Dürr, Ina Grosser und Lena Russ holten sich hier den ersten Titel mit 109,84 Punkten.

Die 4er Einrad Junioren (offene Klassse), mit Sabrina Dürr, Tina Mack, sowie Lukas und Annika Schmauk, standen ihnen in nichts nach und wurden mit 104,95 Punkten Kreismeister. Drei von ihnen starteten zusammen mit Ida Bauer im neu gestalteten Kunstradteam im 4er der Junioren. Sie wurden mit 82,60 Punkten Vizemeister hinter dem RKV Denkendorf (123,38).

Die Köngener 4er Einrad Frauen mit Daniela Klein, Lena Russ, Daniela Müller und Ida Bauer wurden Dritte hinter dem RKV Denkendorf und dem RC Oberesslingen.

Weitere Kreismeister wurden im 6er Kunstrad Junioren off. Klasse: RKV Denkendorf mit 97,93 Punkten, 4er Kunstfahren Junioren off.Klasse: RKV Denkendorf mit 123,38 Punkten und 6er Einrad Elite offene Klasse: RKV Denkendorf mit 128,83 Punkten.