15.03.2015 Kreismeisterschaft Schüler in Esslingen-Zell

In Esslingen-Zell wurde am vergangenen Sonntag die Kreismeisterschaft im Kunstradsport und Radball ausgetragen. Der RSV Wendlingen war mit 17 Kunstfahrern vertreten und holte drei Titel und drei Mal Platz zwei. Im Radball nahm der RSV mit 4 Mannschaften in verschiedenen Altersgruppen teil und gewann den Titel in der Aktivenklasse.

Mit den Schülern U11 begann der Wettkampf. Hier konnte Raphael Heinz mit neuer Bestleistung von 37,56 Punkten seinen 1. Kreismeistertitel erringen. Lukas Hierl kam mit 15,61 Punkten auf einen guten 3. Platz hinter Raphael Blum vom RV Plattenhardt (30,56) und vor Valentin Brauneisen der auf 13,27 Punkten kam. Andela Vujanovic und Alexandra Georgiadis starteten bei den Schülerinnen U13. Alexandra belegte mit 39,20 Punkten einen guten 4. Platz. Andela bekam einige Ausführungsabzüge und erreichte daher mit 31,79 Punkten nur Rang 6. Der Sieg in dieser Altersgruppe ging an Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf (94,07). In der Klasse der Schülerinnen U15 wurde Linnea Härtel mit 49,96 Punkten nach 2013 zum 2. Mal Kreismeisterin. Direkt dahinter platzierten sich Johanna Koch (42,52) und Mara Riedel (32,18), so dass der Medaillensatz komplett in Wendlinger Hand war. 7 junge Sportlerinnen des RSV Wendlingen waren bei den Schülerinnen U11 dabei. Malina Patzelt siegte mit 45,17 Punkten und ließ Nelia Hägele (40,49) und Carina Soos (34,15), beide vom RKV Denkendorf keine Chance. Sonja Fischer belegte mit 27,71 Punkten einen sehr guten 5. Platz. Überraschende 8. wurde Jule Stuhlmüller (20,57). Emma Haid (13,42), Laura Fischle (9,83), Emma Sester (8,66) und Hannah Sester (8,19) belegten in dieser Reihenfolge die Ränge 11 bis 14. Alexander Weber musste in der 1. Minute einige Abzüge hinnehmen, danach wurde er immer sicherer und erreichte mit 30,73 Punkten noch Platz 2 bei den Schülern U15. Der Titel ging an Justus Heisrath vom RV Bonlanden mit 94,88 Punkten. Linnea Härtel und Johanna Koch starteten am Spätnachmittag nochmals im Zweierkunstfahren der U15. Trotz Trainingsrückstand und dadurch abgespecktem Programm belegten sie mit 38,61 Punkten Rang 2 hinter Selina und Leonie Drews vom RKV Denkendorf (48,99). Raphael Heinz, Malina Patzelt und das Zweierteam Härtel/Koch haben sich bereits für die Bezirks- und Württembergische Meisterschaft qualifiziert. Für die Bezirksmeisterschaft qualifizierten sich Linnea Härtel und Johanna Koch im Einzel, Mara Riedel, Alexandra Georgiadis, Andela Vujanovic, Sonja Fischer und Alexander Weber
Mona Häusel konnte an diesem Wettbewerb nicht teilnehmen ist aber auch schon für die Bezirks-und Württ. Meisterschaft qualifiziert. Sie startet am kommenden Sonntag beim BW-Cup in Empfingen.

Im Radball wurden die Medaillen für alle Spielklassen vergeben. Für den RSV Wendlingen konnten in der Schülerklasse Denny Schmid und Marius Jakob den 3. Platz erreichen. Die zweite Schülermannschaft mit Noah Haid und Sascha Glang wurden Vierte. Kreismeister wurde die Mannschaft Oberesslingen1 vor Oberesslingen2. Bei den Junioren erreichte das Wendlinger Duo Fabian Stein und Julian Wannek den 3. Platz hinter Marius Krämer/Lukas Nitsche aus Oberesslingen und Manuel Franz/Florian Bergmann aus Esslingen. Spannung war im Kampf um den Kreismeistertitel der Aktiven angesagt. Hier ging der RSV Wendlingen mit Kevin und Sebastian Seeber ins Rennen. Nach Siegen gegen Oberesslingen und Reichenbach und einem Unentschieden gegen Denkendorf, lagen sie punktgleich mit Denkendorf vorne. Somit musste ein 7-minütiges Entscheidungsspiel ausgetragen werden. Dieses endete erneut im Gleichstand, was ein 4-Meter-Schießen zur Folge hatte. Hier stellte sich das Glück auf die Seite der Lauterstädter. Mit 3:1 Toren ging somit der Kreismeistertitel im Radball der Aktiven an den RSV Wendlingen.