18.04.2009 Junior Masters Finale in Wendlingen

Am vergangenen Samstag hat der RSV Wendlingen mit dem Junior-Masters Finale wieder einmal eine hochkarätige Kunstradveranstaltung in der Lauterstadt ausgetragen. Dabei ging es für die Kadermitglieder bei den zwei letzten Wertungen um die Vergabe der Fahrkarten zur Europameisterschaft. Da nebenbei der erste Wertungsdurchgang als Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft 2009 in Denkendorf und als Qualifizierung für den Nationalkader 2010 ausgetragen wurde, war die Teilnehmerzahl entsprechend hoch. 130 Sportler sorgten bei  über 90 Starts in 4 Disziplinen für einen gedrängten Zeitplan.

Die Lokalmatadore konnten in der Sporthalle „Im Grund“ wiederholt überzeugen und zeigten beeindruckende Leistungen.

Allen voran Carla und Henriette Hochdorfer im Zweier der Juniorinnen. In der ersten Wertung zeigten sie ihr ganzes Können und boten Kunstradsport vom Feinsten. Sie blieben nicht nur fehlerfrei, sondern erzielten mit 134,43 Punkten eine neuen Weltjahresbestleistung. Damit setzten sie sich deutlich von der Konkurrenz ab und verwiesen Sarah und Ilona Steinmetz vom RV Trillfingen mit 113,90 Punkte und Tabea und Louisa Saamen vom Liemer RC mit 115,65 Punkten auf die Plätze.

Im Einerkunstradfahren der Junioren ging Moritz Herbst für den RSV Wendlingen an den Start. Er zeigte eine sichere und fehlerfreie Darbietung, die mit ausgezeichneten 149,19 Punkten bewertet wurde. Damit hatte er ein „dickes Pfund„ vorgelegt und die nachfolgenden Favoriten unter Zugzwang gesetzt. Daniel Zint aus Roth hielt diesem Druck stand und platzierte sich mit 157,47 Punkten vor Moritz Herbst und hatte damit die Teilnahme an der Abendveranstaltung, an der die drei Besten jeder Disziplin Im Finale ihren Sieger ermitteln, gesichert. Simon Strohmaier vom RSV Unterweissach zeigte Nerven und konnte nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen. Mit 145, 71 herausgefahrenen Punkten blieb er hinter dem Wendlinger Lokalmatador und ermöglichte so Moritz den Finaleinzug. Diesen sicherte sich zum Abschluss ebenfalls Martin Fürsattel vom RSV Soli Fürth.Vach mit 157,61 Zählern.

Im Zweier der Junioren -offene Klasse- erlebten die Favoriten und letztjährigen Europameister, Daniel und Oliver Gronbach  aus Unterweissach, einen herben Einbruch. Sie konnten sich zwar nicht vorne platzieren, hatten aber gerade noch das Startrecht für das Finale am Abend erkämpft. Die Wertung gewannen Luisa und Benedikt Bassmann vom SV Mergelstetten (115,95 Punkte) vor Andre und Benedikt Bugner aus Klein-Winternheim (103,70) und David Rauer/Laura Schardt aus Hainstadt (92,58)

Keine Überraschung gab es bei den Einer Juniorinnen. Es siegte Lisa Hattemer vom RSV Gau-Algesheim mit 141,93 Punkten vor Miriam Kirchner vom SV Kirchdorf (136,89) und Viola Brand vom RSV Unterweissach (135,47). Das Finale erreichte noch Nikola Lebankova aus Brno/Tschechien mit 134,10 Punkten, da Viola Brand wegen einer Altersregelung des BDR dieses Jahr noch nicht startberechtigt war.

Die Finalveranstaltung wurde mit dem Einzug und Vorstellung der Sportler eröffnet. Mehrere Showeinlagen, Darbietungen einer Sängerin, die mehrere Lieder auf das Kunstfahren umgedichtet hatte, und einer Stockkampfgruppe aus Dettingen, gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

Moritz Herbst vom RSVW eröffnete vor guter Kulisse die sportlichen Darbietungen. Er zeigte eine fast perfekte Kür und steigerte seine Leistung vom Nachmittag nochmals auf hervorragende 153,35 Punkte. Seine zwei Jahre älteren Mitkonkurrenten ließen jedoch nichts anbrennen und boten ebenfalls ausgezeichneten Kunstradsport. Marttin Fürsattel gewann mit 160,76 Punkten sein drittes Finale und verwies Daniel Zint mit 155,93 Zählern auf den 2. Rang.

Das Einer Finale der Juniorinnen entschied Lisa Hattemer mit 155,85 Punkten für sich. Zweite wurde Nikola Lebankova ( 150,20) vor Miriam Kirchner (149,82).

Im Finale der Zweier der Junioren rückten die Gebrüder Gronbach dann alles wieder ins rechte Licht. Sie siegten mit 137,26  Punkten vor den Geschwistern Bassmann (119,41) und Rauer/Schardt (85,70).

Den Abschluss der Kunstradvorführungen bildete das 2er Kunstfahren der Juniorinnen. Hier brachten Carla und Henriette Hochdorfer die gut gefüllte Halle zum Kochen. Ruhig und scheinbar unbeeindruckt von den mindestens 400 Zuschauern zeigten sie ihre artistischen Übungen. Während der Applaus noch anhielt, wurde das Endergebnis, 129,13 Punkte, angezeigt. Dies bedeutete den 3. Finalsieg und wiederum das Nachsehen für die Geschwister Steinmetz auf Platz zwei (104,10) und die Geschwister Saamen (100,97) auf Platz drei.

Nach den Tagessiegerehrungen wurden die Gesamtsieger der 3 Junior-Masters Veranstaltungen geehrt. Mit 3 ersten Plätzen standen Carla und Henriette natürlich ganz oben auf dem Siegerehrungspodest, gefolgt von den Paaren Steinmetz und Saamen. Moritz Herbst konnte sich noch über Platz 3 freuen und Simon Strohmaier auf Platz 4 verdrängen. Platz eins ging an Martin Fürsattel vor Daniel Zint. Bei den Einer der Juniorinnen sicherte sich Lisa Hattemer den Gesamtsieg vor Miriam Kirchner und Nikola Lebankova. Gesamtsieger im Zweier der Junioren wurden die Brüder Gronbach  vor Bassmann und Rauer/Schardt.

Zum Schluss gaben die Junioren-Nationaltrainer die Teilnehmer der Junioren-Europameisterschaft in Heerlen/Holland bekannt.

Carla und Henriette Hochdorfer werden Deutschland im Zweierkunstfahren der Juniorinnen vertreten. In der Juniorenklasse starteten Oliver und Daniel Gronbach aus Unterweissach. Im Einerkunstfahren der Juniorinnen haben sich Lisa Hattemer aus Gau-Algesheim und Miriam Kirchner vom SV Kirchdorf qualifiziert. Im Einerkunstfahren der Junioren nehmen Martin Fürsattel vom RSV Soli Fürth-Vach und Simon Strohmaier aus Unterweissach teil.

 

Zu den Junioren-Europameisterschaften nach Heerlen/´Niederlande fährt ein Fanbus ab Wendlingen. Dieser fährt am Freitag, den 22.5.09 um 10.00 Uhr los und fährt am Samstag, 23.5.09 gegen 20.00 Uhr zurück. Die Kosten für Fahrt, Übernachtung im DZ, Frühstück und Eintritt zur EM betragen 95 Euro. Anmeldungen und weitere Infos unter:
 
info@carla-henriette.de
Leonard Grünwald
07024 502297
Gabriele Hochdorfer
07024 2406