19.03.2017 Kreispokal in Plattenhardt

5 Mal Platz 1 für Wendlinger Kunstradsportler beim Kreispokal

Der diesjährige Kreispokal im Kunstradsport wurde, den Umständen entsprechend, in nur einem Durchgang ausgetragen und zwar am vergangenen Sonntag in Filderstadt-Plattenhardt. Insgesamt nahmen nur sechs Kreisvereine an diesem Wettbewerb teil. Während im Mannschaftsfahren der Vierer und Sechser die Titel an den RSC Köngen und den RC Oberesslingen gingen, stellten der RKV Denkendorf und der RSV Wendlingen die Sieger im Einerkunstradsport.

Vom RSVW gingen 16 Sportler in 7 Disziplinen an den Start.

Das 1er der Juniorinnen, quasi Wendlinger Vereinsmeisterschaften, gewann Linnea Härtel mit neuer Bestleistung von 79,26 Punkten vor ihren Vereinskameradinnen Johanna Koch (64,95), Mara Riedel (43,66) und Johanna Ott (37,51). Johanna Koch und Mara Riedel konnten ihre persönliche Bestleistung ebenfalls steigern.

Obwohl ein wichtiges Element seiner Kür erst im zweiten Anlauf klappte, siegte der Wendlinger Raphael Heinz im 1er der Schüler U13 mit 60,30 Punkten deutlich vor Raphael Blum vom RV Pfeil Plattenhardt (38,22). Sein Bruder Gabriel Heinz konnte die Disziplin 1er Schüler U11 mit einer gelungenen Kür und 43,79 Punkten für sich entscheiden. Die beiden weiteren Plätze auf dem Treppchen belegten seine Vereinskameraden Lukas Hierl (29,57) und Valentin Brauneisen (27,12). Raffael Luik aus Denkendorf musste sich mit dem 4. Platz begnügen.

Im 1er Junioren wurde Alexander Weber mit 44,30 Punkten Pokalsieger im Alleingang. Mit der gleichen Konstellation gewann Ruben Geyer aus Denkendorf mit 91,75 Punkten die Disziplin der Schüler U15.

Spannend war die Entscheidung im 1er der Schülerinnen U13, da wegen der offenen Wertung das vorläufige Ergebnis sichtbar angezeigt wurde. Nelia Hägele aus Denkendorf hatte mit einem guten Vortrag 65,79 Punkte vorgelegt. Bei Malina Patzelt vom RSVW fiel die Punktzahl kurz vor Ende ihrer Kür knapp darunter, wurde dann aber nochmals revidiert so dass sie am Ende mit 67,43 Punkten Kreispokalsiegerin wurde. Sonja Fischer, ebenfalls vom RSVW, wurde mit 38,96 Punkten Dritte. Jule Stuhlmüller erreichte mit 28,07 Punkten Rang 6.

Bei den Schülerinnen U15 siegte mit 103,33 Punkten Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf vor Mona Häusel (64,22 Punkte) und Alexandra Georgiadis (55,75 Punkte), beide vom RSVW.

Die Zwillinge Hannah und Emma Sester zeigten bei den Schülerinnen U11 beide eine ruhige Kür mit sehr wenig Abzug und belegten mit 33,03 bzw. 32,48 Punkten die Ränge 3 und 4. Den Sieg in dieser Disziplin sicherte sich Mia Schneider mit 59,90 Punkten vor Hannah Staudinger (45,77) beide vom RKV Denkendorf.