21.05.2017 Württ. Schülermeisterschaften in Nufringen

Am vergangenen Sonntag war Nufringen der Austragungsort der diesjährigen Württembergischen Meisterschaft im Kunstradsport. Vom RSV Wendlingen hatten sich fünf junge Sportler qualifiziert, die allesamt mit einem guten Ergebnis von den Titelkämpfen in die Lauterstadt heimkehrten.

Mona Häusel steigerte ihre Bestleistung bei den Schülerinnen U15 gleich um sieben Punkte und erreichte mit 72,1 Zählern Platz 8. Alexandra Georgiadis startete in der gleichen Altersklasse und hatte neue Kürteile eingebaut, die sie auch fehlerfrei zeigte. Mit Bestleistung von 58,21 Punkten belegte sie Platz 12. Der Sieg in dieser Disziplin ging an Victoria Wernet Garcia vom RKV Poppenweiler (117,4) vor Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf (111,98)und Charlotte Bantle aus Empfingen (103,70).

Bei den Schülerinnen U13 ging für den RSV Wendlingen Malina Patzelt an den Start. Trotz Abzügen bei einem Übungsteil verbesserte sie ihre Bestleistung auf 72,34 Punkte und belegte Rang 5. Ceyda Altug vom RRMV Friedrichshafen siegte unangefochten mit 110,70 Punkten vor Hannah Reichle vom RMSV Bad Schussenried (92,17) und Vanessa Müller vom RSV Öschelbronn (78,24).

Bei den Schülern U13 zeigte Raphael Heinz eine gelungene Kür. Mit 78,45 Punkten verbesserte er nicht nur seine persönliche Bestleistung, sondern wurde auch Vizemeister hinter Nico Lewicki vom RSV Erlenbach (93,93). Zudem qualifizierte er sich für die Deutsche Schülermeisterschaft am 10./11.6. in Augustdorf. Sein Bruder Gabriel zeigte bei seiner ersten Landesmeisterschaft eine fehlerfreie Kür und gewann mit Bestleistung von 46,92 Punkten den Silberpokal bei den Schülern U11. Nur Simon Halter vom RSV Erlenbach blieb mit 55,25 Punkten vor ihm. Um nach einer längeren Wettkampfpause seine Form zu testen nahm Moritz Herbst außer Konkurrenz an dem Wettkampf teil. Er zeigte eine gute Leistung und erreichte 173,07 Punkte.