23.03.2014 2. Kreispokalwertung in Bonlanden

In Bonlanden wurde am Wochenende die zweite Wertung und damit das Finale des Kreispokals im Kunstradfahren ausgetragen. Wie schon beim 1. Wettkampf stellte auch hier der RSV Wendlingen mit 16 Sportlern und 18 Starts die größte Sportlergruppe.

Vanessa Knoll zeigte im 1erJuniorinnen eine fast fehlerfreie Kür und siegte mit 39,39 Punkten in der Tages- und mit 81,22 Punkten in der Gesamtwertung. Linnea Härtel fuhr bei den Schülerinnen U15 eine gelungene Kür, die ihr hinter Lena Kling vom RV Bonlanden in der Tages- und Gesamtwertung Platz zwei einbrachte (53,72 / 110,04) Auf Platz drei folgte Mara Riedel (35,74 bzw. 67,01 Punkte). Zusammen mit Johanna Koch fuhr Linnea Härtel auch noch im Zweierkunstfahren der Schülerinnen U15. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 44,27 Punkten in der Tages- und 77,11 Punkten in der Gesamtwertung erreichten sie Platz zwei hinter Niedermayer/Freisler vom RKV Denkendorf (88,50). Bei den Schülerinnen U13 belegte Johanna Koch mit 43,83 Punkten Platz fünf in der Tages- und mit 87,88 Punkten Platz vier in der Gesamtwertung. Mona Häusel konnte ihre persönliche Bestleistung deutlich steigern und kam mit 49,56 Punkten auf Platz vier in der Tages- und mit 86,81 Punkten auf Platz fünf in der Gesamtwertung. Johanna Ott und Aileen Kuhn platzierten sich auf den Plätzen sechs und sieben. Der Sieg in dieser Altersgruppe ging an Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf. Gleich fünf Wendlinger Sportlerinnen starteten in der Klasse der U11. Alexandra Georgiadis landete mit Bestleistung (33,88) auf Platz vier in der Tages- und mit 61,50 Punkten auf Platz drei in der Gesamtwertung. Bei Malina Patzelt fanden die Kampfrichter fast nichts zum Abwerten, dadurch konnte auch sie ihre persönliche Bestleistung auf 31,93 Punkte steigern und Platz fünf in der Tages-wertung erringen. In der Gesamtwertung kam sie mit 54,90 Punkten auf Platz sieben. Andela Vujanovic musste sich wegen eines Sturzes mit Platz sieben in der Tageswertung begnügen, in der Gesamtwertung kam sie aber mit 60,50 Punkten auf Platz vier. Die jüngsten Sportlerinnen im RSVW Team, Sonja Fischer und Laura Fischle belegten in der Tageswertung die Plätze 12 bzw. 14 und in der Gesamtwertung kamen sie auf Rang 11 bzw. 13. Olivia Heisrath vom RV Bonlanden siegte in dieser Altersklasse mit deutlichem Vorsprung (115,72). Raphael Ott konnte sich mit seiner Schwester Johanna den ersten Platz im Zweierkunstfahren der offenen Klasse sichern (18,02 / 30,71). Im Einerkunstfahren der Schüler U15 belegte er mit 31,87 bzw. 56,76 Punkten einen guten zweiten Platz hinter Justus Heisrath vom RV Bonlanden. Dieselbe Platzierung erreichte Alexander Weber mit neuer Bestleistung (40,17 /73,18) bei den Schülern U13 hinter Ruben Geyer vom RKV Denkendorf. Lukas Hierl belegte bei den Schülern U11 mit 16,08 Punkten Platz vier in der Tages- aber Platz drei in der Gesamtwertung(28,81). Seinen 1. Wettkampf fuhr Raphael Heinz. Für eine gelungene Kür bekam er 16,24 Punkte und blieb damit knapp vor Lukas Hierl in der Tageswertung. Da ihm das Ergebnis aus dem 1. Wettkampf fehlte, kam er in der Gesamtwertung nur auf Rang vier.