25.04.2015 Bezirksmeisterschaft Schüler in Erlenbach

Für die Schüler-Bezirksmeisterschaft im Kunstradsport, die am vergangenen Samstag in Erlenbach ausgetragen wurde, konnten sich 11 Sportler des RSV Wendlingen qualifizieren. Am aussichtreichsten war der Start von Malina Patzelt. bei den Schülerinnen U11. Nach der eingereichten Schwierigkeit ihrer Kür lag sie knapp vor 4 weiteren Sportlerinnen, alle innerhalb eines 4-Punkte-Rahmens, und musste daher als Letzte auf die Fläche. Obwohl die vor ihr Gestarteten gute Ergebnisse vorgelegt hatten, fuhr sie ruhig und konzentriert. Vor der letzten Übung noch deutlich auf Meisterkurs, musste sie jedoch beim Kehrlenkerstand vorzeitig vom Rad. Durch diesen hohen Punktabzug reichte es mit 42,59 Punkten „nur“ für Rang 3 hinter Nelia Hägele vom RKV Denkendorf (44,25) und Tanja Österle vom RSV Unterweissach (43,50). Sonja Fischer, ebenfalls in der U11, blieb nicht ganz fehlerfrei und belegte mit 23,60 Punkten Platz 17 bei ihrer ersten Bezirksmeisterschaft. Raphael Heinz konnte bei den Schülern U11durch eine zufriedenstellende Leistung seine persönliche Bestleistung auf 40,15 Punkte steigern und belegte dadurch einen guten 5. Platz. Der Titel in dieser Klasse ging an Nico Lewicki vom RSV Erlenbach mit 54,06 Punkten. Alexander Weber startete bei den Schülern U15. Er absolvierte sein Programm zwar sturz-, aber nicht fehlerfrei. Mit 38,10 Punkten belegte er Rang 3 hinter Justus Heisrath vom RV Bonlanden (107,41) und Ruben Schumm vom RSV Schwaikhaim (68,16). Mona Häusel zeigte bei den Schülerinnen U13 eine super Kür bis sie beim Kopfstand den Lenker verdrehte und unsanft auf dem Boden aufkam. Nach kurzer Verletzungspause setzte sie ihre Kür fort, konnte jedoch nicht an die vorherige Leistung anknüpfen. Auf Grund der Abzüge verpasste sie mit 45,93 Punkten die „Quali“ für die Württembegische Meisterschaft um 1,07 Punkte. Im Endklassement belegte sie Platz 6 vor ihrer Vereinskameradin Alexandra Georgiadis (41,35). Melia Niedermayer vom RKV Denkendorf wurde mit 90,64 Punkten Bezirksmeisterin vor Victoria Wernet Garcia vom RKV Poppenweiler (86,54). Bei den Schülerinnen U 15 waren gleich 3 Wendlingerinnen dabei. Linnea Härtel hatte gleich bei der ersten Übung Pech und musste vom Rad. Durch die hohen Punktabzüge war eine vordere Platzierung dahin. Mit 46,11 Punkten belegte sie letztendlich Platz 8, unmittelbar hinter Johanna Koch, die eine ausgewogene Kür zeigte und 47,16 Punkte erreichte. Als dritte im Bunde des RSVW belegte Mara Riedel mit 31,12 Punkten Platz 14.

Im Zweierkunstfahren der Schülerinnen U15 traten Linnea Härtel und Johanna Koch nochmals an. Hier lief es nicht so rund und es schlichen sich einige Fehler ein, die dem Kampfgericht nicht verborgen blieben. Die zugesprochenen 34,53 Punkte reichten letztendlich nur zu Platz 4. Der Titelgewinn ging an Selina und Leonie Drews vom RKV Denkendorf mit 52,19 Punkten, vor dem Duo des RV Bonlanden, Tamara Böpple und Stella Rith, das auf 40,94 Punkte kam.