27.02.2010 1.Junior-Masters in Mergelstetten

Moritz Herbst ist auf dem richtigen Weg. Dies zeigte er am vergangenen Samstag bei dem ersten von drei Durchgängen der Junior-Masters Serie in Mergelstetten.
Bei dieser Wettkampf-Serie werden die beiden Sportler der jeweiligen Disziplin ermittelt, die anschließend Deutschland bei der Europameisterschaft vertreten.
Den großen Druck, der auf Moritz lastet, konnte man bei dem 1. Durchgang am Samstag Nachmittag deutlich sehen. Er musste mehrmals vom Rad und erhielt dadurch hohe Punktabzüge. Da aber auch seine beiden härtesten Kontrahenten Nerven zeigten, wurde Moritz Herbst zweiter hinter Jorit Mohr und vor Philipp Kränzle. Diese 3 Sportler qualifizierten sich für das abendliche Finale.
Schon beim letzten Training vor dem Finale zeigte sich, dass Moritz ganz auf Sieg fahren wollte. Jorit Mohr legte 151,53 Punkten vor. Eine Punktzahl, die Moritz auf jeden Fall überbieten kann. Moritz begann seine Kür mit dem Sattelstand und darauf folgte unmittelbar der Maute-Sprung, denn er perfekt meisterte. Er fuhr seine nächsten Übungen nahezu perfekt und zeigte eine augezeichnete Kür. Bei der 8. Übung, der sogenannten „Steuerrohrsteiger Drehung“ schlich sich eine kleine Unsicherheit ein, die ein wenig Punktabzug kostete, ihn aber nicht aus dem Konzept brachte. In der letzten Minute schlich sich beim Übergang zum Kehrsteuerrohrsteiger ein Fehler ein, der dazu führte, dass Moritz auf dem Boden stand. Hierbei gingen ihm 4 Sekunden verloren. Dies führte dazu, dass er seine letzte Übung nicht mehr in der vorgegeben Zeit in die Wertung brachte. Seine Endpunktzahl betrug 157,29 Punkte. Dies bedeutete vorläufig Platz 1. Nun konnte er nur noch von Philipp Kränzle überboten werden. Philipp zeigte eine fast fehlerfreie Kür und schaffte es alle Übungen in den vorgegebenen 5 Minuten zu zeigen. Dadurch erreichte er 168,81 Punkte und damit Platz 1. Moritz Herbst steht nun bei dem EM-Qualifikationsranking auf dem zweiten Platz hinter Philipp Kränzle und hat 5 Punkte Vorsprung auf Jorit Mohr als Dritten.