16.03.2008 2. Ascent-Cup in Oberjesingen

In Herrenberg wurde am letzten Sonntag der 3. Lauf des Ascent-Cups für die Juniorenklasse ausgetragen. Gleichzeitig waren bei diesem Wettkampf die Schülerklassen dabei, die ihren 1. Start in dieser Serie absolvierten.

Moritz Herbst musste in seiner Kür eine Bodenberührung in Kauf nehmen. Trotzdem erreichte er in der Juniorenklasse mit 140,15 Punkten nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern errang auch den Tagessieg vor Patrick Zweifel aus Kirchdorf (128,70) und Simon Strohmaier aus Unterweissach (125,68). In der Gesamtwertung führt noch Patrick Zweifel, da Moritz Herbst an einem Wettkampf krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Carla und Henriette Hochdorfer konnten im Zweierkunstradfahren der Juniorinnen ihr Leader-Shirt leider nicht verteidigen, da der Start wegen einer Verletzung von Henriette nicht möglich war. Das Zweierpaar aus Ailingen, Marina Mayer und Ellen Seliger, gewann in dieser Disziplin mit 111,13 Punkten die Tageswertung und übernahm auch die Gesamtführung. Platz zwei belegten die Geschwister Sarah und Ilona Steinmetz vom RV Trillfingen mit 92,13 Zählern.

Mona Schorer zeigte im Einerkunstradfahren der Juniorinnen eine souveräne Leistung, bis ein Fehler kurz vor Schluss doch noch für Abzüge sorgte. Am Ende belegte sie mit 89,70 Punkten Platz 9. Die Tagessiegerin war wiederum Miriam Kirchner vom SV Kirchdorf (137,98), die damit auch ihr Leader-Shirt verteidigte. Carolin Brauchle aus Bad Schussenried belegte mit 130,80 Punkten Platz 2 vor Madalena Beck vom RV Nufringen (126,30). Das Zweierkunstradfahren der Junioren entschieden die Brüder Oliver und Daniel Gronbach vom RSV Unterweissach mit 131,47 Punkten für sich. Das gemischte Duo Benedikt und Luisa Bassmann vom SV Mergelstetten konnte erstmals die 100-Punkte Marke knacken und belegte mit 100,10 Zählern Platz 2.

Bei den Schülerinnen B konnte Bianca Stolz mit einer fehlerfreien Kür ihre persönliche Bestleistung auf 92,05 Punkte steigern. Damit sicherte sie sich den Tagessieg vor Lena Günther (88,49) und ihrer Schwester Vanessa Günther (80,31), beide vom RV Nufringen. Dem wollte Lukas Kayko vom RSV Wendlingen in der Schülerklasse B nicht nachstehen. Trotz eines Patzers gleich zu Beginn seiner Kür, konnte auch er mit neuer Bestleistung von 101,09 Punkten den Tagessieg erringen. Zweiter wurde Tim Kühnle vom RV Magstadt mit 82,61 Punkten vor Nick Lange vom RSV Unterweissach (60,75).

Linda-Maria Cavallo und Vivien Schnepp gingen im Zweierkunstradfahren der Schülerinnen an den Start. Da es im Zweier keine Altersunterteilung gibt, mussten die 10 –jährigen gegen 14 jährige antreten. Mit einem gelungenen 5-Minuten-Vortrag, der mit 34,95 Punkten belohnt wurde, konnten sie sich auf einen guten 6. Platz vorschieben. Teresa Fröschle und Nina Stapf vom RKV Denkendorf sicherten sich mit 71,78 Punkten den Tagessieg vor Dufner/Rudolph (Denzlingen/45,62) und Assfalg/Demary (Schussenried/ 41,32). Im Zweierkunstfahren der Schüler siegten Erik Farley und Jan Horstmann aus Magstadt (74,14) vor ihren Vereinskameraden Kaschuba/Hua (58,75) und Moritz Straub und Yannick Schlecht aus Bonlanden (57,60). Viola Brand vom RSV Unterweissach entschied das Einerkunstradfahren der Schülerinnen A mit 111,05 Punkten für sich und verwies Corinna Weippert vom RSV Öschelbronn (58,75 ) und Selina Marquardt vom ausrichtenden RV Oberjesingen (103,75) auf die Plätze 2 und 3. Im Einerkunstfahren der Schüler A ging der Sieg an den amtierenden deutschen Schülermeister, Philipp Kränzle vom RV Öhringen. Er siegte mit 135,25 Punkten vor Jorit Mohr (Nufringen/106,99) und Dominik Lange (SV Kirchdorf/106,64).

Für die Schülerklassen finden am 6.4.08 die Bezirksmeisterschaften in Eppingen bei Heilbronn statt. Die Junioren starten am 29.3.08 bei der 3. Junior-Masters in Mülheim /Ruhr, wo es um den Nationalkader und die Teilnahme an der Junioren-Europameisterschaft geht.